Interner Bereich

Hier findet ihr interne Informationen – es können vor allem Dokumente hier abgelegt werden, die einem Anwalt bei der Argumentation helfen können, wie z.B. Schreiben von der Tierärztekammer, Verwaltungsstrafbescheide usw.

Wie können sich Tierphysios derzeit schützen?

Vorschlag zur Anweisung  durch den behandelnden Veterinär.
Die Haftung bleibt jedoch beim Veterinär!
Anweisung zur Physio.docx
Microsoft Word Dokument [28.6 KB]
Download

Rat:

  • Ändert Eure Hompage dahingehend ab, dass ihr momentan keinen Service für kranke Tiere anbietet!
  • Macht keine eigene Werbung mit Flyern oder Homepages und dergleichen, solange unsere Tätigkeit nicht im Tierärztegesetz ausdrücklich erlaubt ist, ansonsten handelt ihr euch Klagen wegen Unlauteren Wettberwerbs ein.
  • Vermerkt auf Eurer Homepage, dass die derzeitige Gesetzeslage in Österreich nur Veterinären erlaubt kranke Tiere zu behandeln.
    Bis es eine Gestzesgrundlage für die Arbeit von Tierphysiotherpeuten am kranken Tier gibt, könnt ihr insofern nur als Hilfesteller des Tierarztes nach seiner Anweisung ( siehe Formular oben ) tätig sein.
    Eine Überweisung (bei der ihr selbstständig arbeitet und die Haftung auf Euch übergeht) ist nicht zulässig.
    Die Anweisungs-Haftung bleibt auf jeden Fall beim Tierarzt.
    Die Durchgführungs-Haftung ist Teil Eurer Berufshaftpflicht über den TPVÖ. Dazu aber bitte genau den Versicherungsvertrag lesen.
    Wichtig: Am kranken Tier seid Ihr erst versichert, wenn das Tierärztegesetz geändert wurde!

Ihr könnt Euch gerne an uns wenden, wenn ihr hierzu weitere Fragen habt oder Unterstützung benötig.

 Nächste Schritte

  • Auf Basis unserer geknüpften Kontakte mit den entscheidungstragenden Behörden weiter an der Umsetzung unserer Ziele arbeiten
  • Unterschriften und Spenden sammeln
  • Mitglieder sammeln
  • Die Öffentlichkeit aufmerksam machen /Medienarbeit